Impressum & Kontakt | Datenschutz | info@presserat.at
HOME Presserat

Aufgaben


Der Österreichische Presserat versteht sich als moderne Selbstregulierungseinrichtung im Pressebereich, die der redaktionellen Qualitätssicherung sowie der Gewährleistung der Pressefreiheit dient.

Journalismus hat eine essentielle demokratiepolitische Funktion, bedeutet aber auch Verantwortung im Umgang mit Informationen und deren Verbreitung. Der Presserat hat daher einen Ehrenkodex für die österreichische Presse (Grundsätze für die publizistische Arbeit) erstellt, der Regeln für gutes und verantwortungsvolles journalistisches Handeln enthält und eine ethische Richtschnur für Medienschaffende ist. Dieser Kodex bildet die Grundlage für die Entscheidungen der Senate des Presserates.

Eine wesentliche Aufgabe des Presserates ist es, Missstände im Pressewesen aufzuzeigen und diesen entgegenzuwirken. Der Presserat ist ein Verein, dessen Träger die wichtigsten Journalisten- und Verlegerverbände Österreichs sind.


AKTUELL


"Investigating Trump" - David Barstow im Gespräch

Weitere Informationen sowie den Link zur Anmeldung finden Sie <<<hier>>>.



"Terror und Medien" - Lässt sich die Presse zum Werkzeug machen?

Neuseelands Medien haben nach dem Attentat in Christchurch den medialen Fokus auf die Opfer gerichtet. Der Täter hingegen wurde nie erkennbar abgebildet. Anders war es wenige Jahre zuvor, als das Foto des norwegischen Massenmörders Breivik mit Hitlergruß um die Welt ging - und sich in unser kollektives Gedächtnis geprägt hat.

Was machen solche Bilder mit unserem Unterbewusstsein und welche Rolle nehmen Medien bei der Terrorberichterstattung - oft unbeabsichtigt - ein? Wie können Medien über Terror und Attentate berichten, ohne sich von Tätern instrumentalisieren zu lassen?

Begrüßung:
Dr. Daniela Kraus, Presseclub Concordia

Am Podium:
Dr. Petra Bernhardt, Universität Wien
Dr. Desirée Schmuck, Universität Wien
Dr. Christian Nusser, Chefredakteur Heute
Dr. Alexander Warzilek, Geschäftsführer des österreichischen Presserats

Moderation:
Karin Strobl, MA

Datum: Mittwoch, 05.06.2019, 18:00 Uhr

Ort: Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien

Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.




Ethik im Sportjournalismus

Aufgrund der aktuellen politischen Ereignisse wurde die ursprünglich für den 21.05.2019 geplante Veranstaltung "Ethik im Sportjournalismus" verschoben. Der neue Termin wird gesondert bekanntgegeben.

Anlässlich der Veröffentlichung eines Videos in mehreren Medien, auf dem der nordische Skisportler Max Hauke beim Blutdoping zu sehen ist, diskutiert Alexander Warzilek (Geschäftsführer des Presserats) mit Peter Klimkeit (Sportredakteur bei der "Kleinen Zeitung") über Ethik im Sportjournalismus. In der Diskussion soll nicht nur der aktuelle Fall analysiert, sondern u.a. auch die Frage aufgeworfen werden, ob die Journalistinnen und Journalisten in Österreich ausreichend Distanz zu den Sportlern wahren.

Datum: Der neue Termin wird gesondert bekanntgegeben.

Ort: Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien

Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.


08.03.2019

Jahrespressekonferenz 2019

In der heutigen Jahrespressekonferenz wurden von Dr. Peter Jann (Vors. Senat 1), Mag. Benedikt Kommenda (stv. Vors. Senat 2) und Dr. Alexander Warzilek (GF) der Tätigkeitsbericht 2018 und die Fallstatistik des Jahres 2018 der Öffentlichkeit vorgestellt. Darüber hinaus wurde auch bekanntgegeben, dass in der Trägervereinssitzung am 07.03.2019 der Punkt 5 (Persönlichkeitsschutz) des Ehrenkodex um einen Unterpunkt 5.4 ergänzt wurde, der sich mit dem Opferschutz befasst. Die neue Bestimmung lautet:

"5.4. Auf die Anonymitätsinteressen von Unfall- und Verbrechensopfern ist besonders zu achten. Die Identität eines Opfers kann insbesondere dann preisgegeben werden, wenn dazu eine amtliche Veranlassung vorliegt, wenn das Opfer eine allgemein bekannte Person ist oder das Opfer bzw. nahe Angehörige in die Preisgabe eingewilligt haben."

(c) Presserat
Dr. Jann, Dr. Warzilek, Mag. Kommenda (vlnr)


08.03.2019

AVISO: Jahrespressekonferenz des Presserats

Der Österreichische Presserat lädt zu seiner Jahrespressekonferenz.

Teilnehmer:
Dr. Peter Jann (Vorsitzender Senat 1)
Mag. Andrea Komar (Vorsitzende Senat 2)
Dr. Alexander Warzilek (Geschäftsführer)

Datum: 08.03.2019, 10:00 Uhr
Ort: Presseclub Concordia


26.02.2019

Diskussion "Gewaltverbrechen an Frauen - was müssen Medien beachten?"

Seit Jahresbeginn hat es in Österreich eine Serie an Frauenmorden gegeben, die zu einem intensiven politischen Diskurs über Gewalt an Frauen geführt hat. Welchen Beitrag können die Medien leisten, um das Bewusstsein für das Thema in der Gesellschaft zu schärfen? Wie bereiten Medien das Thema Gewalt an Frauen ethisch korrekt auf? Welche Formulierungen sollten vermieden werden? Transportieren die Medien ein veraltetes Männlichkeitsbild? Diese und andere Fragen diskutieren Andrea Brem (Wiener Frauenhäuser), Gabriela Gödel (Kronen Zeitung) und Alexander Warzilek (Presserat) mit Tessa Prager (News). Weitere Informationen Finden Sie <<<hier>>>


25.01.2019

Kommentar zur Medienberichterstattung über Frauenmorde

Den Kommentar von Dr. Alexander Warzilek (GF) zum Thema "Medienberichterstattung über Frauenmorde" finden Sie <<<hier>>>


11.01.2019

Brief zur Suizidberichterstattung

Den Brief von Dr. Alexander Warzilek (GF) zur Suizidberichterstattung als Antwort auf einen Newsletter von Niko Alm finden Sie <<<hier>>>


21.11.2018

Hintergrundgespräch "Media under Pressure: Displaced Journalism - JournalistInnen auf der Flucht"

Die Lage von JournalistInnen und MedienmacherInnen in Regionen, in denen bewaffnete Konflikte herrschen, ist dramatisch. Gerade JournalistInnen müssen aufgrund ihrer Tätigkeit flüchten und um ihr Leben bangen. So auch Ramin Siawash.
Ramin Siawash (25) wurde in Afghanistan geboren. Er studierte Betriebswirtschaft, Journalismus und IT und arbeitete dort als Lehrer, Journalist, Moderator von politischen Sendungen, Medienmanager sowie als Trainer für Menschenrechte bei der Menschenrechtskommission in Afghanistan. Seit 2015 lebt er in Wien.
Im Rahmen der Reihe "Media under Pressure" spricht Ramin Siawash in einem Hintergrundgespräch mit Christina Schröder (Südwind-Magazin) über seine Erfahrungen und Perspektiven als Journalist aus Afghanistan und Österreich. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie <<<hier>>>

Die Veranstaltung findet als Kooperation der ISJE-Informationsstelle für Journalismus und Entwicklungspolitik, des Studienbereichs für Journalismus & Medienmanagement der FHWien der WKW, des Presserats und von Reporter ohne Grenzen im Zuge der Reihe "Media under Pressure" statt.


09.10.2018

Diskussion "Message Control durch Bilder"

Der Begriff "Message Control" ist seit der Angelobung der türkis-blauen Bundesregierung in aller Munde. Der Kampf um die Themensetzung und Informationshoheit findet jedoch nicht nur mit Worten, sondern auch mit Bildern statt. Dabei ist zu berücksichtigen, dass Bilder Emotionen wecken und sich daher besonders gut zur Imagepflege eignen. Petra Bernhardt (Uni Wien), Jürg Christandl ("Kurier"), Helge Fahrnberger "Kobuk" und Peter Launsky-Tieffenthal (Sprecher der Bundesregierung) diskutieren mit Alexander Warzilek (Presserat) über dieses Thema. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie <<<hier>>>


23.08.2018

Stellungnahme des Senats 1 zur Übernahme von Regierungsinformationen

Der Senat 1 des Presserats hat sich in einer Stellungnahme mit der Übernahme von Regierungsinformationen befasst und festgehalten, dass auch diese nicht unreflektiert übernommen werden sollten. Sie finden die Stellungnahme <<<hier>>>


07.03.2018

Jahrespressekonferenz 2018

In der heutigen Jahrespressekonferenz wurden von Mag. Andrea Komar (Vors. Senat 2), Dr. Peter Jann (Vors. Senat 1) und Dr. Alexander Warzilek (GF) der Tätigkeitsbericht 2017 sowie die Fallstatistik des Jahres 2017 der Öffentlichkeit präsentiert.

(c) Presserat
Dr. Jann, Dr. Warzilek, Mag. Komar (vlnr)


06.03.2018

Thomas Götz zum neuen Präsidenten gewählt

Dr. Thomas Götz, stv. Chefredakteur der "Kleinen Zeitung" und Leiter des Ressorts Politik und des Büros Wien sowie Obmanns der Vereins der Chefredakteure, wurde in der Trägervereinssitzung am 06.03.2018 einstimmig zum neuen Präsidenten des Presserats gewählt.
Mag. Dieter Henrich, Geschäftsführer des Verbandes der Regionalmedien Österreichs (VRM), wurde zum neuen Vizepräsidenten gewählt.

(c) Presserat
Dr. Thomas Götz, Präsident des ÖPR


15.02.2018

Presseaussendung "Journalistische Organisationen warnen: Persönliche Angriffe auf Journalisten gefährden die Pressefreiheit"


04.04.2017

Der Österreichische Presserat fordert gemeinsam mit zahlreichen anderen österreichischen Medienorganisationen die Freilassung aller in der Türkei inhaftierter Journalistinnen und Journalisten.



03.03.2017

Jahrespressekonferenz 2017

In der heutigen Jahrespressekonferenz wurden der Tätigkeitsbericht 2016 sowie die Fallstatistik des Jahres 2016 der Öffentlichkeit präsentiert.

(c) Presserat


20.01.2017

Stellenausschreibung

Der Presserat sucht eine neue Mitarbeiterin oder einen neuen Mitarbeiter. Nähere Informationen dazu finden Sie <<<hier>>>


14.11.2016

Panel Discussion: "Hungary: Freedom of the Press under Pressure?"

Die ungarische Regierung wurde für die Einrichtung einer Medienbehörde im Jahr 2011 stark kritisiert. Viele Experten sehen es auch als problematisch an, dass regierungstreue Unternehmer private ungarische Medien aufkaufen. Zuletzt hat die Schließung der linksliberalen Zeitung "Népszabadság" für Aufsehen gesorgt. Über diese Themen und mehr diskutiert ein hochkarätiges Expertenpanel. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie <<<hier>>>


20.09.2016

Diskussion "Russia: Media under Pressure"

Um die Pressefreiheit in Russland ist es nicht gut bestellt. Die wichtigen russischen Medien werden alle vom Staat kontrolliert und auf kritischen JournalistInnen lastet großer Druck. Über "Russia: Media under Pressure" diskutiert die renommierte russische Journalistin Anna Nemtsova, Moskau-Korrespondentin von "Newsweek" und "The Daily Beast", mit Alexander Warzilek (Presserat). Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie <<<hier>>>


14.06.2016

Diskussion "Poland: Media under Pressure"

Anfang dieses Jahres, kurz nach dem Wahlsieg der nationalkonservitaven Regierung, unterzeichnete Polens Präsident ein neues, umstrittenes Mediengesetz. Über "Poland: Media under Pressure" diskutieren Jaroslaw Wlodarczyk, Präsident des polnischen Presseclubs, und Rubina Möhring, Präsidentin von Reporter ohne Grenzen Österreich. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie <<<hier>>>

04.03.2016

Jahrespressekonferenz 2016

In der heutigen Jahrespressekonferenz stellte sich der neue Präsident Dr. Wolfgang Pichler der Öffentlichkeit vor, des Weiteren wurden der Tätigkeitsbericht sowie die Fallstatistik für das Jahr 2015 präsentiert. Die Presseaussendung dazu finden Sie <<<hier>>>

03.03.2016

Wolfgang Pichler zum neuen Präsidenten gewählt

Dr. Wolfgang Pichler, Verlagsleiter und Mitglied der Geschäftsführung der MANZ'schen Verlags- und Universitätsbuchhandlung GmbH sowie Präsident des ÖZV, wurde in der Trägervereinssitzung am 03.03.2016 einstimmig zum neuen Präsidenten des Presserats gewählt.
Dr. Thomas Götz, stv. Chefredakteur der "Kleinen Zeitung" und Leiter des Ressorts Politik und des Büros Wien sowie Obmanns der Vereins der Chefredakteure, wurde zum neuen Vizepräsidenten gewählt.

09.02.2016

Bloße Nennung der Nationalität eines Straftäters ist kein Ethikverstoß

Brief an Klaus Herrmann, Chefredakteur der "Kronen Zeitung"

07. bis 09.10.2015

Die Bildergalerien unseres Jubiläumsevents "5 Jahre Presserat" am 7. Oktober 2015 und der internationalen Konferenz der europäischen Presseräte am 8. und 9. Oktober 2015 zum Durchklicken.

Event "5 Jahre Presserat" - 47 Bilder

Konferenz europäischer Presseräte - MittwochKonferenz europäischer Presseräte - MittwochKonferenz europäischer Presseräte - MittwochKonferenz europäischer Presseräte - MittwochKonferenz europäischer Presseräte - Mittwoch
(Klick auf einen Thumbnail öffnet die Galerie)

Internationale Konferenz der "Alliance of Independent Press Councils of Europe" - 96 Bilder
Konferenz europäischer Presseräte - DoFrKonferenz europäischer Presseräte - DoFrKonferenz europäischer Presseräte - DoFrKonferenz europäischer Presseräte - DoFrKonferenz europäischer Presseräte - DoFr
(Klick auf einen Thumbnail öffnet die Galerie)

05.10.2015

Anlässlich des fünfjährigen Jubiläums des Presserats waren Geschäftsführer Mag. Alexander Warzilek und Dr. Andreas Koller, der Sprecher des Senats 2, am 1. Oktober 2015 von 12:00 bis 13:00 Uhr zu Gast im Chat auf www.derStandard.at.
Die Chatnachlese finden Sie <<<hier>>>.

04.08.2015

Das Programm zur Jubiläumsveranstaltung "5 Jahre Presserat" am 7.Oktober und zum öffentlichen Teil der internationalen Konferenz der "Alliance of Independent Press Councils of Europe" am 8. und 9. Oktober finden Sie <<<hier>>>. Anmeldung unter anmeldung@presserat.at bis zum 25.9.2015 erforderlich.

05.07.2015

Der Presserat gewinnt vor dem OGH gegen die Mediengruppe "Österreich", die außerordentliche Revision von "Österreich" gegen das Urteil des OLG wird zurückgewiesen. Den Beschluss in voller Länge finden Sie <<<hier>>>

20.03.2015

Der Presserat gewinnt in zweiter Instanz vor dem OLG Wien gegen die Mediengruppe "Österreich". Die Entscheidung in voller Länge finden Sie <<<hier>>>

03.03.2015

Der Presserat sucht eine/n SachbearbeiterIn. Nähere Infos finden Sie <<<hier>>>

04.03.2015

AVISO: Jahrespressekonferenz des Presserats

Der Österreichische Presserat lädt zu seiner Jahrespressekonferenz.
Teilnehmer: Astrid Zimmermann (Präsidentin des Trägervereins), Alexander Warzilek (GF)
Themen: Tätigkeitsbericht für das Jahr 2014, Arbeit der Senate, Analyse einzelner medienethischer Entscheidungen, statistische Daten (Zahl der Fälle und der medienethischen Verstöße), Vorstellung des neuen Senats 3, Ausblick für 2015

Donnerstag, 12. März 2015, 10:00 Uhr
Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien

14.11.2014

Am 21.11.2014 findet in Kooperation mit dem Presseclub Concordia, dem Forum Informationsfreiheit, dem Forum Datenschutz, Digitalks, Pepi Zawodsky und dem fjum_forum journalismus und medien wien die Diskussionsveranstaltung "Überwacht und ausgespäht: Big Data, Journalismus und Meinungsfreiheit" statt. Diskutieren Sie nach einer Keynote von Matthias Spielkamp (Journalist und Gründer von iRights.info) mit Meral Akin-Hecke (DigiTalks), Markus Hametner (Forum Informationsfreiheit), Sarah Kriesche (Freie Journalistin/Ö1), Andreas Krisch (Forum Datenschutz), Michael Pilz (Medienanwalt), Alexander Warzilek (Presserat), Pepi Zawodsky (Kryptoexperte) und Astrid Zimmermann (Presseclub Concordia) über dieses Thema

Das Gespräch führt Daniela Kraus (fjum).

Freitag, 21.11.2014, 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien
Weitere Informationen finden Sie <<<hier>>>
Verbindliche Anmeldung bitte via anmeldung@presserat.at


14.10.2014

Am 03.11.2014 findet in Kooperation mit dem Presseklub Concordia und den fjum - forum für journalismus und medien wien eine Diskussionsveranstaltung zum Thema "Gewalt im Bild" statt.

Alexander Millecker (Chefredateur ATV), Madeleine Suttner (bis vor kurzem Fotochefin des Wirtschaftsblatts), Rainer Schüller (Der Standard), Robert Treichler (profil) und Petra Bernhardt (Politikwissenschaftlerin und Expertin für den Bereich "Visuelle Kommunikation") diskutieren darüber, wie Journalisten mit den Enthauptungs-Videos der IS umgehen sollen.

13.05.2014

Am 26.05.2014 findet in Kooperation mit dem Institut für Journalismus und Medienmanagement der FH Wien eine Diskussionsabend zum Thema "Quote und Qualität - Die Quadratur des Kreises?" statt.Nicolaus Fest (Mitglied der Chefredaktion der "Bild am Sonntag") hält eine Keynote Speech zu diesem Thema und diskutiert im Anschluss daran mit Astrid Zimmermann (Präsidentin des Presserates) und Andreas Koller (stv. Chefredakteur der Salzburger Nachrichten).
Das Gespräch führt Yvonne Widler (Horizont).

Montag, 26.05.2014, 19:00 Uhr
FH Wien, Raum B 003, Währinger Gürtel 97, 1180 Wien
Weitere Informationen sowie den Link zur Anmeldung finden Sie <<<hier>>>

17.04.2014

Anlässlich des Internationalen Tages der Pressefreiheit findet am 29.04.2014 in Kooperation mit Reporter ohne Grenzen ein Hintergrundgespräch mit Erol Önderoglu (Türkei-Korrespondent von ROG und Journalist für BIANET) über die Arbeitsbedingungen türkischer Journalisten und die Lage der Medien in der Türkei nach der Wahl am 30. März 2014 statt.
Das Gespräch führt Duygu Özkan (Die Presse). Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Dienstag, 29.04.2014, 19:00 Uhr
Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien
Weitere Informationen sowie den Link zur Anmeldung finden Sie <<<hier>>>

07.03.2014

Jahrespressekonferent des Österreichischen Presserats

Am 05.03.2014 fand um 10:00 Uhr im Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien, die Jahrespressekonferenz des Österreichischen Presserats statt, bei der der Tätigkeitsbericht für das Jahr 2013 präsentiert wurde. Den Tätigkeitsbericht und die Fallstatistik für 2013 finden Sie <<<hier>>>
Aus diesem Anlass waren Präsidentin Dr. Astrid Zimmermann und Geschäftsführer Mag. Alexander Warzilek am 05.03.2014 von 12:00 bis 13:00 Uhr zu Gast im Chat auf www.derStandard.at.
Die Chatnachlese finden Sie <<<hier>>>

05.03.2014

Astrid Zimmermann zur neuen Präsidentin gewählt

In der Mitgliederversammlung des Trägervereins des Presserats am 04.03.2014 wurde Dr. Astrid Zimmermann, Geschäftsführerin des Presseclubs Concordia, zur neuen Präsidentin des Presserats gewählt. Chefredakteur Günther Greul wurde zum neuen Vizepräsidenten gewählt.

13.02.2014

Der Österreichische Presserat obsiegt im Prozess gegen die Mediengruppe "Österreich" GmbH vor dem Handelsgericht Wien (rechtskräftig). Das Urteil finden Sie <<<hier>>>

03.12.2013

GF Mag. Alexander Warzilek ist heute von 12:00 bis 13:00 Uhr zu Gast im diepresse.com-Chat. Den Chat finden Sie <<<hier>>>

03.12.2013

Änderung des Ehrenkodex

Der bisher im Punkt 5. des Ehrenkodex geregelte Schutz vor Pauschalverunglimpfungen und Diskriminierung wurde in eine eigene Bestimmung ausgegliedert und als neuer Punkt 7. Schutz vor Pauschalverunglimpfungen und Diskriminierung eingefügt, wobei auch die nicht mehr zeitgemäße Formulierung der alten Bestimmung angepasst wurde.Bei den bisherigen Punkten 7. bis 11. ergibt sich dadurch eine Änderung in der Nummerierung, eine inhaltliche Änderung ist damit jedoch nicht verbunden.

14.11.2013

Am 14.11.2013 findet in Kooperation mit dem Presseclub Concordia und dem fjum - forum journalismus und medien wien die Diskussionsveranstaltung "Back to... Rio 2013: Die Zukunft des Investigativjournalismus" statt, bei der Florian Klenk (Falter), Kurt Kuch (NEWS) und Josef Redl (Gaisberg Consultion) über die Global Investigatve Journalism Conference in Rio de Janeiro sprechen werden.

Donnerstag, 14. November 2013, 18:30 Uhr
Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien
Weitere Informationen sowie den Link zur Anmeldung finden Sie <<<hier>>>

08.03.2013

Chatnachlese: GF Mag. Alexander Warzilek war anlässlich der Jahrespressekonferenz des Presserats beim derStandard.at-Chat zu Gast. Die Chatmitschrift finden Sie <<<hier>>>.

14.11.2012

Oscar Bronner zum neuen Präsidenten des Presserates gewählt

In der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Trägervereins des Presserates am 14.11.2012 wurde Oscar Bronner, Herausgeber der Tageszeitung "Der Standard", einstimmig zum neuen Präsidenten des Presserates gewählt.Die dazugehörige Presseaussendung finden Sie <<<hier>>>.

02.08.2012

Neue Bestimmung zur Suizidberichterstattung

Es wurde ein neuer Punkt 11. Suizidberichterstattung in den Ehrenkodex eingefügt, der die Berichterstattung über Suizide und Selbstverstümmelung sowie Suizidversuche und Selbstverstümmelungsversuche regelt.

24.05.2012

Neue Regeln für Finanz- und Wirtschaftsberichterstattung:

Es wurde ein neuer Punkt 10. Interessen von Medienmitarbeitern in den Ehrenkodex eingefügt sowie Richtlininen für Finanz- und Wirtschaftsjournalismus erlassen.

27.02.2012

Chatnachlese: Geschäftsführer Alexander Warzilek über den Neustart, "Aufdeckerjournalisten" und fehlende Medienhäuser (standard.at). Lesen Sie mehr ...